Das Düsseldorfer Kunstprojekt der "Säulenheiligen"

An fast jeder Ecke in Düsseldorf macht sich eine Litfaßsäule breit: exakt 769 Mal in dieser Stadt. Einigen scheinen merkwürdige Gestalten aufs Dach gestiegen zu sein: ein Paar in zärtlicher Umarmung, ein Geschäftsmann mit Aktentasche, eine Braut, die mit verträumtem Blick ihr weißes Kleid schwingt. Der Schöpfer dieser Wesen ist der Düsseldorfer Künstler Christoph Pöggeler. Ab 2001 hat er neun "Säulenheilige" geschaffen, Alltagswesen mit besonderer Poesie. "Aber sie altern", meint Pöggeler. Staub und Abgase hätten ihnen im Laufe der Zeit zugesetzt, "sie könnten allmähliche eine Reinigung gebrauchen."
Pöggeler wollte damals "die Säule als Kommunikationsmittel für eine neue Kunstform nutzen" und Alltagsmenschen buchstäblich auf den Sockel heben. Einige seiner Wesen entstanden nach realen Vorbildern, so sieht der Fotograf auf der Litfaßsäule am Hauptbahnhof einem Freund der Familie Pöggeler verblüffend ähnlich.
Mittlerweile gibt's die "Säulenheiligen" auch fürs Wohnzimmer: Düsseldorfer Galerien bieten eine kleine Version (Auflage 330 Exemplare) zum Preis von 330 Euro, vom Künstler signiert. Und fasziniert vom kleinen Format, hat Pöggeler soeben auch eine Litfaßsäule im Lippenstiftformat geschaffen. (*1)
Das Kunstprojekt soll vorgesetzt werden.

(*1) Textauszug rp-online vom 13.Oktober 2013

Anmerkung vom 30.4.2016
Das Projekt wurde am 29.4.2016 um eine weiter Figur erweitert.


"Säulenheiliger" vor dem Hauptbahnhof

Fotograf im Bau Fotograf fertig
im Bau.................................................................und fertig



Lageplan der Säulenheiligen im Stadtgebiet
( für Detailbeschreibung rote Sticker anklicken oder unten auswählen )

Lageplan Säulenheilige Malis Paar II Fotograf Braut Vater und Sohn Paar I Fremde Geschäftsmann Urlauber Lesende

________________________________________________________________________________________

Die "Säulenheiligen"

Nachfolgend die Beschreibung der "Säulenheiligen" im Düsseldorfer Stadtbild