/*--------------------------------------------------------------------------------------------------------*/ /*Errechnung des Taupunktes*/ /* --------------------------------------------------------------------------------------------------------*/ /*Errechnung des Windchill*/ /*Errechnung der Wolkenuntergrenze*/ /*Errechnung des Wärmeindex*/ /*Umrechung vom Komma auf Punkt*/

aktuelle Werte der eigenen Wetterstation



vom 23.05.2018....16:35 h



Aktuelle Zeit (Serverzeit)
16:39 Uhr

Wetterübersicht - 40599 Düsseldorf, Am Staatsforst 73    
43 m ueber NN
Renkforce Internet Wetterstation WH2600
Datum
23.05.2018
Zeit
16:35
Außentemperatur Grad C
22,5
Außenfeuchte %
53
Taupunkt Grad C
12,8
Windchill Grad C
22,2
Hitzeindex Grad C
z.Zt. k.A.
absoluter Luftdruck hPa
1015,20
relativer Luftdruck hPa
1021,40
Innentemperatur Grad C
22,5
Innenfeuchte %
64
Windrichtung 70 Grad
O-NO
Windgeschwindigkeit km/h
7,2
Windstärke bft
2
Windböen km/h
7,9
Sonnenstrahlung Lux
90010,00
UV-Strahlung W/m2*ym
1414
UV-Index (1-5)
4
Wolkenuntergrenze m
1150
Niederschlag
letzte Std. l/m2
0,00
aktueller Tag l/m2
0,30
aktuelle Woche l/m2
4,20
aktueller Monat l/m2
21,60
aktuelles Jahr l/m2
219,90
Die dargestellten Werte repräsentieren die Daten des aktuellen Tages.....(alle Angaben ohne Gewähr)
Zeit --> Mitteleuropaeische(Sommer)Zeit

copyright 2016-2017 Jürgen Walerowski




________________________________________________________________________________________

Legende

Taupunkt:

Der Taupunkt, auch die Taupunkttemperatur, ist diejenige Temperatur, die bei konstantem Druck unterschritten werden muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel aus feuchter Luft abscheiden kann. Am Taupunkt beträgt die relative Luftfeuchtigkeit 100 Prozent bzw. die Luft ist mit Wasserdampf (gerade) gesättigt. Schwüle kann über den Taupunkt definiert werden: Schwüle wird empfunden, wenn der Taupunkt ca. 16 Grad C übersteigt.

Windchill:

Der Windchill (engl.) bzw. die Windkühle (auch Windfrösteln) beschreibt den Unterschied zwischen der gemessenen Lufttemperatur und der gefühlten Temperatur in Abhängigkeit von der Windgeschwindigkeit. Er ist definiert für Temperaturen unterhalb von ca. 10 Grad C und Windgeschwindigkeiten oberhalb von ca. 4,8 km/h.

Hitzeindex:

Der Hitzeindex ist eine in Einheiten der Temperatur angegebene Grösse zur Beschreibung der gefühlten Temperatur auf Basis der gemessenen Lufttemperatur sowie vor allem der relativen Luftfeuchtigkeit.
Eine hohe Luftfeuchte wirkt, vor allem bei hoher Temperatur, also bei Schwüle, belastend auf den Organismus der Menschen und aller Säugetiere. Sie behindert die Thermoregulation des Körpers durch Schweissabsonderung der Haut, beeintächtigt so deren subjektives Wohlbefinden und erhöht objektiv die Gefahr eines Hitzeschadens. Infolgedessen ist für Menschen ein Aufenthalt in der Wüste meist leichter zu verkraften als im Tropischen Regenwald mit dessen geringerer Temperatur, aber wesentlich höherer Luftfeuchte.
Hitzeindex und Humidex sollen das Maß diese relativen Belastung zum Ausdruck bringen. Sie erlangen ihre Bedeutung bei Lufttemperaturen oberhalb von etwa 27 Grad Celsius. Für Lufttemperaturen unterhalb von etwa 10 Grad Celsius ist statt der Luftfeuchte die Windgeschwindigkeit wichtiger für die gefühlte Temperatur, was im Maß des Windchill zum Ausdruck gebracht wird.

( Quelle: Wikipedia 2016 )

________________________________________________________________________________________

Eigene Wetterstation (Beschreibung)

Bei der hier eingesetzten Wetterstation, handelt es sich um eine Station der Marke Renkforce. Sie besteht aus einem Kombi Aussensensor, zur Ermittlung der Außentemperatur, der Windstärke, der Windrichtung, der Regenmenge, des Luftdrucks, der Luftfeuchte, des UV Index, der Uv Strahlung und der Sonnenstrahlung.Renkforce WH2600 Im Innenbereich ermittelt ein Innensensor die Innentemperatur, die Luftfeuchte und den Luftdruck.

Diese Informationen werde alle 16 sec. per Funk an den Datenlogger übertragen. Der Datenlogger bereitet die Werte intern auf und erstellt eine .htm Page im Web Interface.

Der Verbindung des Loggers mit dem LAN, erfolgt per Kabel (RJ45 Anschluss) an den Router.

Der Standort des Aussensensors ist auf dem Dachfirst, etwa 9 m über dem Boden. Der Innensensor ist im Wohnbereich installiert und hängt ca. 1m unterhalb der Zimmerdecke.












Aufbereitung der Daten

Wetterdaten

..................Website Cache

zum LogIn